Atemnot, nicht tief durchatmen können- Hilfe

Eisenforum Foren Eisenforum Atemnot, nicht tief durchatmen können- Hilfe

Schlagwörter: 

  • Dieses Thema hat 9 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen, 2 Tage von Sonja.
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #1301 Antworten
    Carina337
    Teilnehmer

    Hallo,

    Ich leide schon länger an permanenten Atemproblemen und habe ständig den Drang tief durch atmen oder gähnen zu müssen um genug Luft zu bekommen. Bis zum befreienden Punkt kann ich aber meist nicht atmen, es ist wie blockiert. Mein Ferritin liegt bei 39. Ansonsten ist mein ft4 Schilddrüsen wert mit 1;74 erhöht. Alle anderen Werte sind in Norm Bereich. Kann ein Eisenmangel meinen Luft Hunger erklären?

    Ich danke Ihnen im voraus. Herzliche Grüße

    #1302 Antworten
    Helene

    <p style=“text-align: right;“>Hallo Carina, ja das kann gut möglich sein, dass du sehr niedrigen Eisenwert hast. Der Arzt sollte bei solchen Symptomen sofort  Blutwerte kontrollieren. Ich habe auch hronischen Eisenmangel und kennen zu gut das unangenehme Gefühl nicht genug Luft zu bekommen und dauernd unruhig und müde zu sein.</p>
    <p style=“text-align: right;“>Herzliche Grüße und gute Besserung Helene</p>
     

    #1303 Antworten
    Dr. med. Beat SchaubDr. med. Beat Schaub
    Verwalter

    Liebe Carina

    Wir kennen viele Frauen mit einem tiefen Ferritinwert, die an diesem Symptom leiden. Dieses Atemproblem verschwindet in der Regel nach einer Behandlung mit Eiseninfusionen. Wir streben einen Ferritin-Zielwert von 200 ng/ml an. Sollte die Atemproblematik dann trotzdem fortbestehen, sollten Sie von einem Lungenspezialisten abgeklärt werden.

    Typischerweise kommt diese Art von Atemnot bei einer Eisenmangelanämie vor (Blutarmut). Es handelt sich um das Endstadium von Eisenmangel (wie ist Ihr Hämoglobinwert?). Aber auch ohne Anämie (beim Eisenmangelsyndrom = Frühstadium) klagen viele Eisenmangelpatientinnen unter dieser Atemnot. Eisen ist wichtig für die Bildung von Hämoglobin für den Sauerstofftransport im Blut. Deshalb kann Eisenmangel zu Atemnot führen.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

     

    #1304 Antworten
    Carina337

     

    <!–more–>hallo Frau Staub,

    Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!

    Mein Hb liegt bei 12,5.

    Ich war Vorhin mit meinem Werten nochmals bei einem Hausarzt…es sagte mir, so schlecht sei mein Ferritin (39) gar nicht, und wenn dann hätte ich diese Atemnot nur unter Belastung. Ich hab es aber permanent, auch in Ruhe und habe auch schon von vielen, die sogar einen besseren Ferritin haben gehört, dass sie unter den selben Symptomen wie ich leiden.

    Leider ist es schwer einen Arzt zu finden, der bei meinem Wert eine Infusion macht… würden sie mir denn in meinem Fall eine Infusion empfehlen?

    1. Herzlichen Dank und liebe Grüße!
    #1305 Antworten
    Dr. med. Beat SchaubDr. med. Beat Schaub
    Verwalter

    Liebe Carina

    Sofern Sie an Ihrer Atemnot leiden, würde ich auf jeden Fall eine Eisentherapie empfehlen.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #1457 Antworten
    Floriano

    Guten Tag

     

    Ich leide seit 3 Jahren an den gleichen Symptomen. Habe ständig den Drang tief einatmen zu müssen oder zu Gähnen. Ich gähne an schlechten Tagen sicher 200mal. Organisch bin ich gesund. War 2x beim Lungenfacharzt und der hat eine gute Lungenfunktion diagnostiziert. Mein Eisenwert war auch mal im tieferen Bereich, ist aber jetzt bei 222. Also normal aber die Atemnot ist noch da. Was könnte das sein? Ich hatte das früher nie. Es kam plötzlich von einem auf den anderen Tag.

    #1461 Antworten
    Sonja

    Hallo floriano

    Hast du oft stress? Was mir so in den sinn kommt wäre z.b chronische hyperventilation (nicht die akute wo man in panik gerät). Da atmet man oft oben im brustkorb und nicht mit dem zwerchfell/bauch-tiefe atmung. Deine atmung kannst du zb mit einem atemtherapeuten mal anschauen.

    Dein herz ist ok?

    Lg

    #1465 Antworten
    Sonja

    Ahja, kann mir gut vorstellen, dass man sichvdurch die anämiezeit und atemnot ein schlechtes atemmuster zulegt.

    Ich habe das auch oft mit dem gähnen.

    Seid ich yoga mache fällt mir das mit dem atmen sehr auf, wenn ich wieder mit brustkorb, atemhilfsmuskeln atme, statt tief. Oft habe ich auch verspannungen in dem bereich

    #1466 Antworten
    Floriano

    Ja an chronische Hyperventilation habe ich auch schon gedacht. Die Blutgasanalyse war aber normal. Herz technisch ist auch alles gut. Die Kardiologin hat auch gesagt, das ein solches Symptom eher nicht vom Herz kommt. Danke für deine Hilfe.

    #1467 Antworten
    Sonja

    Dann würde ich tatsächlich mal die atemtherapeutin probieren , evtl erkennt sie auf andere weise was da passiert. Dieser beruf ist in der schweiz eidg.  Annerkannt (achte darauf).

     

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
Antwort auf: Atemnot, nicht tief durchatmen können- Hilfe
Deine Information: