Atemnot

Eisenforum Foren Eisenforum Atemnot

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar G.Scherzinger vor 4 Monate.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #848 Antwort
    Avatar
    Carina2111

    Guten Tag!

    Toll, dass Sie sich so einsetzen für dieses Thema… leider wird man oft nur belächelt wenn man unter Eisenmangel leidet!

    Nun zu meiner Frage, schon sehr lange leide ich unter Eisenmangel, mal mehr mal weniger, mal mit stärkeren Symptomen mal schwächer.

    Zur Zeit ist es aber extrem schlimm. Mein Ferritinwert Ende März war sehr tief, etwas um die 5mg/dl, mittlerweile hab ich bereits zwei Infusionen erhalten, eine dritte folgt in kürze.

    Irgendwie geht es mir trotzdem noch nicht besser. Vor allem das Atmen fällt mir extrem schwer, ich habe manchmal ein starkes Enge-Gefühl in der Brust und ich leide unter Atemnot, egal ob ich mich bewege. Auch geht mein Puls sehr schnell in die Höhe.

    Sollte ich die Atemprobleme beim Arzt abklären oder muss ich einfach geduldig sein?

    Sollte ich die Ursache meines „regelmässigen“ Eisenmangels genauer abklären, oder ist es einfach so, als Frau? (Das ist nämlich die Antwort welche ich immer bekomme sobald ich auf die „Ursachenforschung“ zu sprechen komme!)

    #849 Antwort
    Avatar
    Nadia Coin

    Liebe Carina

    Ihr Bericht hat mich sehr berührt weil Sie schreiben das wenn man unter  Eisenmangel leidet tatsächlich “belächelt” wird.

    Als mein Mangel an Eisen sehr schlimm war hatte ich auch Atembeschwerden mit Herzrasen sogar im Ruhezustand, ich kam mir sehr krank und unsportlich vor!Dieses extreme Symptom kam und ging bei mir bis ich konstant genügend Eisen im Blut hatte. Ich würde beides machen,Geduld haben und anderweitig die Atembeschwerden abklären.Ich wünsche Ihnen das sobald Sie genügend Eiseninfusionen erhalten wie bei mir auch dieses sehr unangenehme Symptom verschwindet.Selbstverständlich gehört die Dosierung der Eiseninfusionen in ärztliche Betreuung.

    Gute Besserung

    Nadia Coin

    #851 Antwort

    Liebe Carina

    Die Menstruation ist wirklich die häufigste Ursache für den weiblichen Eisenmangel. Können Sie mir mitteilen, wie viel Eisen Sie pro Infusion erhielten? Dann kann ich Ihre Frage besser beantworten.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #854 Antwort
    Avatar
    Alex

    Sehr geehrter Herr Dr. Schaub!

    Ich leide seit der Entbindung ebenfalls an gefühlter Atemnot, mittlerweile sehr niedrigem Blutdruck. Meine Eisenwerte (Erys, Hb, Hk, MCV, etc.) inkl. Transferrinsättigung (bei 29% im Februar diesen Jahres) waren in Ordnung (wobei ich 2011 trotz latenter Anämie und einem Ferritin-Wert von damals etwas über 30 noch 43%! TSAT hatte).

    Ich habe nunmehr einen Ferritin-Wert von 18 und außer der gefühlten Atemnot noch zusätzlich schlimme Schwächeanfälle, Müdigkeit und seltsame Benommenheitszustände (ca. 1-2h nach dem Aufwachen bin ich benommen). Auch der niedrige Blutdruck macht mir schwer zu schaffen.

    Könnte das aufgrund des Ferritins sein? Eisentabletten heben meinen Wert gar nicht bis ungenügend…

    Liebe Grüße,

    Alex

    #855 Antwort

    Lieber Alex

    Bei einem derart tiefen Ferritinwert sind Ihre Symptome typisch. Ich würde eine Therapie durchführen mit Eiseninfusionen mit einem Ziel-Ferritinwert von 200 ng/ml. Die meisten werden dabei gesund oder fühlen sich deutlich besser. Sobald der Ferritinwert wegen der Regelblutung wieder unter 100 sinkt, brauchen die meisten wieder einen Eisen-Nachschub, um gesund zu bleiben.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #856 Antwort
    Avatar
    Alex

    Sehr geehrter Herr Dr. Schaub!

    Vielen Dank für Ihre Antwort! Habe heute meine aktuellen Werte wieder erhalten, das Ferritin hat sich nur leicht verbessert und liegt nun bei fast 31, allerdings ist die Transferrinsättigung mit 19%, finde ich, sehr mies.

    Ich würde gerne eine Eiseninfusion erhalten, habe allerdings etwas Sorge, dass etwas schiefgehen könnte (bzgl. Nebenwirkungen). Wenn, dann würde ich mich wohl für Venofer entscheiden.

    Herr Dr. Schaub: Wie ist es eigentlich, wenn im Hintergrund eine latente Entzündung bzw. z.B. EBV- oder Hh6-Infektion vorliegt? Kann man dann dennoch bedenkenlos eine Eiseninfusion erhalten? Was meinen Sie?

    Liebe Grüße,

    Alex

    #857 Antwort
    Avatar
    Carina2111

    Sehr geehrter Dr. Schaub

     

    danke für Ihre Rückmeldung! Mein Ferritin liegt bei 4ng (Referenz 30-300), Vit. b12 111 pmol/L (Ref. > 40) (wurden im Labor Viollier getestet)

    WBC 5.3

    RBC 4.55

    HGB 11

    MCV 80

    MCH 24.2

    MCHC 30.2

    PLT 294

    Blutsenkung 6

    (Betreffend der Einheiten, Blut wurde in der Arztpraxis getestet, mit so einer ?Maschine? Wie es beim Blutspenden gibt)

    ich habe bereits am 1.4 und 8.5 je eine Infusion Ferinject 500mg/10ml erhalten, am 29.5 folgt die Dritte.

    Was empfehlen Sie mir?

    Freundliche Grüsse

    Carina

     

    #860 Antwort

    Liebe Carina

    War Ferritin 4 ng/ml vor oder nach einer Eiseninfusion? Sofern er vor der Behandlung derart tief lag, würde ich drei Infusionen mit Ferinject 500 empfehlen. Drei Wochen nach der letzten Infusion sollten Ferritin und Hämoglobin wieder gemessen und Ihr Gesundheitszustand beurteilt werden.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #862 Antwort
    Avatar
    Carina2111

    Hallo Herr Schaub!

    der Wert war vor der ersten Infusion. Bis jetzt sind auch 3 Infusionen geplant…. ich hoffe mal, da tut sich was in meinem Blut….

    herzliche Grüsse

    Carina

     

    #863 Antwort

    Liebe Carina

    Das ist gut so. Ich wünsche Ihnen einen guten Therapieerfolg.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #864 Antwort
    Avatar
    G.Scherzinger

    Hallo Carina 2111

    Bei mir ist es leider auch so, ich schaffe höchstens 5 Treppenstufen danach bin ich völlig erschöpft und brauche eine Pause. Bei mir ist dies der fall wen ich in eine Anemie gerutscht bin. Meistens wird es in der zweiten Woche nach der infusion wieder besser. Wen du so weit unten bist wäre mein tip nicht gerade die volle Dosis einzunehmen, das kann auch böse nach hinten los gehen. Ich wünsche dir alles gute.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
Antwort auf: Atemnot
Deine Information: