CosmoFer intramuskulär

Eisenforum Foren Eisenforum CosmoFer intramuskulär

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Dr. med. Beat Schaub Dr. med. Beat Schaub vor 1 Woche, 3 Tagen.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #968 Antwort
    Avatar
    Nicole69
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich kämpfe schon einige Zeit ca. 5 Jahre mit einer Eisenmangelanämie. Ich habe krankheitsbedingt einen Teil des Dünndarms entfernt bekommen ca. 1,5 m. und bin seit 30 Jahren Vegetarier. Im September habe ich nach einem Ferritinwert von 12, 10 Ampullen Feriinjekt 50 bekommen ( 2x die Woche) leider muss ich sagen hatte ich keine signifikante Besserung erfahren. Im November hatte ich 6 Wochen dann nach der letzten Infusion einen Ferritin von 34. Nun nach dem es mir seit 4 Wochen echt sehr schlecht geht ( Erschöpfung mit schwachen Muskeln und einer Überfunktion 0,01 TSH Hashimoto) also hatte ich eine Kontrolle, Wert bei 11 Ferritin. Da ich so schlechte Venen habe und sie ständig unter der Infusion platzen ( min 5 x stechen um einen Treffer zu landen und selbst dann platzt die Vene unter der Infusion was eine weitere Tortur für mich und mittlerweile auch den Arzt bedeutet. Also haben wir uns entschieden auf ein anderes Verfahren zu wechseln. Habe Freitag die erste Spritze ins Gesäss bekommen. Nun meine Frage: Wird der Speicher genauso schnell mit intramuskulärer Gabe aufgefüllt ? Mein Arzt hatte grossen Respekt vor der ersten Injektion denn es gibt wohl öfters eine allergische Reaktion was mir auch Sorgen macht. Nun habe ich eine braune Stelle an der Einstichstelle. Wie hoch sollte der Ferritin denn sein damit es mir endlich mal gut geht und mit welcher Dosis pro Woche ? Ich bin 50 Jahre aber noch nicht in den Wechseljahren könnte das einen Einfluss auf meinen TSH wert haben denn bisher hatte ich bei einer Dosis von 100 mg Eutorox keine Überfunktion was ich dachte bei hashimoto kaum möglich ist !

    #969 Antwort

    Liebe Nicole

    Eine optimale Behandlung ist dann möglich, wenn der Ferritinwert künftig zwischen 100 und 200 ng/ml liegt (http://www.20oder200.ch). Dazu wären Infusionen mit 200 mg Eisensaccharose sehr wirksam. Ihr Arzt muss die notwendige Gesamtmenge berechnen. Ich empfehle zwei Infusionen pro Woche bis zum Erreichen der Gesamtmenge.

    Ich kann zu CosmoFer keine Stellung beziehen, weil das Präparat in der Schweiz nicht zugelassen ist. Nachdem Sie einen braunen Fleck erhielten, würde ich sowieso wieder auf die intravenöse Therapie umsteigen, sofern es Ihre Venen zulassen.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #970 Antwort
    Avatar
    Nicole69
    Teilnehmer

    Danke für die schnelle Antwort. Gibt es einen bestimmten Grund warum in der Schweiz kein CosmoFer verabreicht werden? Leider habe ich bedingt dadurch das meine Venen auch unter der Infusion „ platzen „ so einige braune Flecken unter der Haut. Ist es denn sinnvoll das Defizit so schnell wie möglich aufzufüllen und habe ich dann auch schneller mit einer Überlagerung zu rechnen oder ist das egal ob schnell oder langsam? Könnten sie mir denn einen Beitrag empfehlen in dem erklärt wird was in welchem Zeitraum im Körper nach einer Auffüllung mit Eisen passiert!

    #971 Antwort

    Ich kenne den Grund nicht, weshalb hier CosmoFer nicht zugelassen ist.

    Wir streben als Therapieziel einen Ferritinwert von 200 ng/ml an. Wegen der Regelblutung sinkt der Ferritinwert wieder ab. Sobald er unter 100 ng/ml absinkt, brauchen viele wieder einen Eisen-Nachschub. Das Ziel unserer schnellen Aufsättigung liegt darin, dass die Symptome innerhalb von vier bis sechs Wochen verschwinden oder sich zumindest bessern.

    Wenn Sie nach oben genanntem Schema vorgehen, besteht keine Gefahr einer Überladung. Schliesslich korrigieren wir die Eisenmangelfrauen nur in den männlichen Ferritinbereich zwischen 100 und 200.

    Ich hoffe, dass Ihnen dieser Beitrag weiterhilft.

    #978 Antwort
    Avatar
    Nicole69
    Teilnehmer

    Gibt es eine Formel etc. die den Anstieg von Ferritin berechnet nach der I.v. Gabe von Ferinject 50 mg ?

    #979 Antwort
    Avatar
    Nicole69
    Teilnehmer

    Zur Info. Ferritin 11. Ich bin 50 j. 174 cm und 95 Kg , habe noch einen regelmässigen Zyklus und würde mir einen Ferritin von 100 oder lieber 200 wünschen. Diesen Werte habe ich immer als utopisch angesehen aber was ich hier so lese für ein aktives und glückliches Leben doch ehr Voraussetzung. Wieviele Infusionen bräuchte ich bei Ferinject  50?

    #984 Antwort

    Liebe Nicole

    Damit Sie die Menge berechnen können, brauchen Sie auch den Wert der Löslichen Transferrinrezeptoren. Dann kann auf der Seite http://www.easyfer.ch der individuelle Eisenbedarf berechnet werden. Bei einem Ferritinwert von 11 brauchen Sie mindestens ein Gramm Eisen.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
Antwort auf: CosmoFer intramuskulär
Deine Information: