Eiseninfusion bei Kinderwunsch

Eisenforum Foren Eisenforum Eiseninfusion bei Kinderwunsch

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Dr. med. Beat Schaub Dr. med. Beat Schaub vor 1 Monat, 2 Wochen.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #697 Antwort
    Avatar
    sophie
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Schaub

    Bei der letzten Blutanalyse wurde ein starker Eisenmangel bei mir festgestellt! Meine Ärztin empfiehlt mehrere Infusionen. Ich habe einen Kinderwunsch und habe nun gelesen, dass man vorerst diesen nach der Infusion pausieren muss. Können Sie mir sagen ob dies korrekt ist und falls ja, wie lange man pausieren muss?

    Herzlichen Dank.

     

    Freundliche Grüsse

    S. Paolo

    #700 Antwort

    Liebe Sophie

    Im ersten zwölf Wochen einer Schwangerschaft darf man keine Eiseninfusionen geben. Vor einer Schwangerschaft ist eine intravenöse Eisentherapie aber möglich und sogar sinnvoll. Ich würde dann nach der letzten Infusion zwei Wochen warten, bevor Sie schwanger werden.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #1028 Antwort
    Avatar
    Marie

    Hallo Dr. Schaub,

    Ich hatte zwei Fehlgeburten. Leide seit Jahren oft an Atemnot, Erschöpfung, Nackenschmerzen, Akne und in der Schwangerschaft habe ich oft gezittert und hatte Schwindel, Haarausfall. Mein Ferritinwert lag zwei Monate später bei 17. Mit Eisentabletten ist er bis 42 gestiegen, leider nach einem Monat weitere Einnahme liegt er bei 39. Ich kann die Tabletten nicht mehr weiternehmen, weil ich starke Nebenwirkungen habe. Am Dienstag fahre ich zum Eisenzentrum. Ich habe auch Kinderwunsch. Haben Sie gehört, dass Eisenmangel Fehlgeburten verursacht? Viele Grüße

    #1029 Antwort

    Liebe Marie

    Ob Eisenmangel zu Fehlgeburten führen kann, müssen Sie Ihren Gynäkologen fragen. Er wird über eine entsprechende Statistik verfügen.

    Ihre Symptome sind sehr typisch für einen Eisenmangel. Weil Eisentabletten in der Regel ungenügend wirksam sind wie auch bei Ihnen, haben die Schweizer Ärzte die intravenöse Eisentherapie eingeführt.

    Ich rate Ihnen zur Behandlung im Eisenzentrum. Danach ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es Ihnen gut geht (http://www.eurofer.ch). Ich denke, wenn Sie dann schwanger werden, sind Sie auch weniger gestresst durch die Eisenmangelsymptome und können die Schwangerschaft geniessen. Dadurch dürfte die Möglichkeit einer Fehlgeburt gemindert sein.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #1098 Antwort
    Avatar
    Marie

    Hallo Dr. Schaub,

     

    Vielen Dank für Ihre Antwort! Ich habe leider nicht geschafft, zum Eisenzentrum zu gehen, weil ich schwanger geworden bin. Ich leide an Asthma und es ist ganz schlimm geworden. Ich überlege nach 12 Woche die Eiseninfusionen zu machen. Haben Sie auch Erfolge bei Asthma, wenn Sie Ihren Patienten behandeln? Viele Grüße

    #1099 Antwort
    Avatar
    Marie

    Fast alle Ärzte, mit den ich gesprochen haben, haben leider nicht viel Ahnung von Ferritin. Mein Hämoglobin Wert liegt immer zwischen 12 und 14 und mir wurde gesagt ich hätte super viel Eisen… und ich bin davon überzeugt, dass ich jetzt nur deswegen so schnell schwanger geworden bin, weil ich den Fereitinwert auf 40 gebracht habe. Mache mir aber sehr viele Sorgen, ob das ausreicht. Nehme weiter die Tabletten, obwohl die Nebenwirkungen wirklich einen Menschen fertig machen können.

    #1100 Antwort

    Liebe Marie

    Asthma wird durch eine Eisentherapie in der Regel nicht beeinflusst.

    Sie haben trotz eines guten Hämoglobinwerts nicht „super viel“ Eisen, weil Ihr Ferritinwert erst bei 40 ng/ml liegt. Bei erwachsenen Männern liegt dieser Wert zwischen 100 und 200 ng/ml.

    Falls Sie weiterhin an den früher geschilderten Symptomen leiden, würde ich den Ferritinwert nach der 12. Schwangerschaftswoche auf über 100 ng/ml korrigieren. Falls sie sich (ausser dem Asthma) gesund fühlen, reicht ein Ferritin von 40 ng/ml aus. Die Indikation für eine Eisentherapie richtet sich nicht nur nach dem Ferritinwert, sondern und vor allem am Vorliegen typischer Eisenmangelsymptome.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
Antwort auf: Eiseninfusion bei Kinderwunsch
Deine Information: