Eisenmangel

Eisenforum Foren Eisenforum Eisenmangel

Dieses Thema enthält 28 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Albina vor 2 Tagen, 10 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #549 Antwort
    Avatar
    Albina

    Sehr geehrter Dr. Med. Schaub Ich leide seit Monaten unter folgenden Symptomen :Infektanfälligkeit (mit Fieber) , Müdigkeit, Schwindel, Kreislaufprobleme  Tachykardie,  Blaue Hände, ständig  frieren Benommenheit, Leistungsabfall, Konzentration problem Labor :Ferritin 7(15-400)Eisen 7.50(10.7-32.2)Transferrin-Sättigung 9%(16-45) Über eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.Bin momentan nicht arbeitsfähig und seit Wochen nur zuhause und kann meinen Alltag nicht bewältigen. Liebe Grüße  Albina M

    #550 Antwort

    Liebe Albina

    Sie leiden an einem ausgeprägten Eisenmangel, der behandelt werden sollte. Ich empfehle Ihnen eine Infusionstherapie (Swiss Iron System) mit einem Ziel-Ferritinwert von 200 ng/ml. Die meisten Betroffenen profitieren davon. Die Resultate dieser Behandlung erfahren Sie auf Eurofer.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #551 Antwort
    Avatar
    Albina

    Vielen Dank für ihre Rückmeldung.

    Ich war schon extra bei einem Hämatologen, dieser ist der Meinung ich soll mehr Fleisch essen …. Vor allem Blutwurst und evtl Ferrosanol Dragees einnehmen. Mein HB wert wäre gut und laut seiner Aussage kommen die Symptome nicht davon.

    Die Tabletten vertrage ich nicht und wie viel müsste ich denn schlucken um wieder fit zu werden?

    Ich würde völlig aus dem Leben gerissen und will wieder am Leben teilnehmen !

    Wenn ich Infusion erhalte , wird sich mein Zustand schnell wieder bessern?

    Liebe Grüße

    #552 Antwort

    Liebe Albina

    Weil Eisentabletten in solchen Situationen ungenügend helfen und der Fleischkonsum auch kaum weiterhilft, haben die Schweizer Ärzte die Infusionstherapie eingeführt, die in Deutschland noch mehrheitlich unbekannt ist. Sie könnten sich an ein deutsches Eisenzentrum wenden, wo man Ihnen weiterhelfen wird. Die meisten Betroffenen profitieren innerhalb weniger Wochen von den Infusionen.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #553 Antwort
    Avatar
    Nadia Coin

    Liebe Albina

    Haben Sie den Mut eine Eiseninfusionstherapie zu beginnen auch wenn ”Ihr”Arzt meint das Ihre Symptome nicht vom Eisenmangel kommen,wieso empfiehlt Er Ihnen dann Eisentabletten und mehr Fleisch zu essen.Bei einem solch tiefen Ferritinwert ist doch offensichtlich das Infusionen helfen werden,und das es schnell hilft wenden Sie sich an einen Arzt der sich mit dem Swiss Iron System auskennt.Mir giengs mit diesem System und deren Produkt ohne Nebenwirkungen sehr schnell wieder gut.

    Gute Besserung,Nadia Coin

     

    #554 Antwort
    Avatar
    Albina

    Guten Tag,

    Ich habe ein Termin in einem Eisenzentrum vereinbart können, jedoch erst für den 11.3.2019.

    Kann man vorab beim Hausarzt nachfragen wegen einer Eiseninfusion ? Oder sollte man jetzt Geduld haben und bis zu dem Termin warten ? Könnten sie eine Empfehlung geben mit wieviel mg gestartet werden sollte , bei meinem aktuellen Eisenmangel .

    #555 Antwort
    Avatar
    Albina

    @Nadia Coin

    Vielen Dank für ihre Informationen :)

    Darf ich fragen welche Symptome sie hatten und wann sie Beschwerdefrei wurden .

    Wie gesagt ich bin seid einem 1/2Jahr Arbeitsunfähig und es reißt so langsam an den Nerven . Leider wurden bei mir auch viele Fehldiagnosen gestellt . Bis zuletzt dann doch endlich mein Eisen bestimmt wurde . Lg Albina

    #556 Antwort

    Liebe Albina

    Sie können schon vor dem Besuch des Eisenzentrums die Eisentherapie beim Hausarzt beginnen. Wir empfehlen zwei Infusionen pro Woche mit je 200 mg Eisensaccharose.

    Mit freundlichen Grüssen, Beat Schaub

    #557 Antwort
    Avatar
    Albina

    Soll ich mich dann solang Aufsättigen, bis zu meinem Termin im Eisenzentrum? Oder zwischen durch pausieren und eine Blutentnahme durchführen lassen  ? Verabreichen Sie Venofer iv? Ist dieses Präparat gut verträglich ? Tut mir leid wegen den vielen Fragen, bin ihnen aber jetzt schon sehr dankbar!

    Viele Liebe Grüße,  Albina M.

    #558 Antwort

    Liebe Albina

    Wenn Sie schon begonnen habe, können Sie die Aufsättigungstherapie bei Ihrem Arzt weiterführen. Die Frage ist lediglich, wie viele Infusionen Sie benötigen (wir geben 2 Ampullen Venofer pro Infusion, zweimal pro Woche). Wenn Sie noch die Löslichen Transferrinrezeptoren bestimmen lassen (Roche-Methode), könnten Sie gemäss der Formel 1152 die notwendige Dosis berechnen. Zwei Wochen nach der letzten Infusion sollte Ferritin bestimmt und Ihr Gesundheitszustand erneut beurteilt werden.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #561 Antwort
    Avatar
    Nadia Coin

    Liebe Albina

    Ich litt unter Muskelschmerzen mit einem Restless Legs Syndrom Nachts,Atembeschwerden,starken Haarausfall,Müdigkeit,Schwindel,Herzrasen,das allerschlimmste waren die andauernden“abartigen”starken Kopf/Nackenschmerzen die ich so nie mehr so hatte wie damals.Ich suchte mir bei verschidenen Ärzten Hilfe,die “eigentlich”mir auch wie bei Ihnen sagten:HB gut aber der Ferritinwert war auch immer tief.Ich probierte es mit Tabletten,Tropfen und auch selbstgekaufte Eisensäfte,ohne grossen Nutzen und Nebenwirkungen der Tabletten.Als es mir nach der Geburt meines 2.Kindes sehr schlecht gieng bekam ich 2Infusionen,die nicht reichten.Dann entschloss ich mich selbst mich im Eisenzentrum zu melden obwohl mir damals gesagt wurde die 2Infusionen würden jetzt genügen.Nach ca.3 Wochen nach Beginn derEiseninfusionstherapie im Eisenzentrum hatte ich einige Beschwerden  nicht mehr und nach und nach fühlte ich mich wieder gesund.

    Ich wünsche das es bei Ihnen auch so sein wird.

    Lg,Nadia Coin

    #619 Antwort
    Avatar
    Albina

    Guten Abend, also ich habe jetzt insgesamt 500mg Venofer erhalten . Jedoch hab Ich direkt nach der Infusion und auch Tage danach mit schwindel und starker Müdigkeit zu kämpfen. Ist das normal? Liebe Grüße, Albina M.

    #620 Antwort

    Liebe Albina

    Bei einem Ferritinwert von 7 ng/ml reichen 500 mg Eisen in der Regel nicht. Wir sehen nicht selten, dass bei derart tiefen Ferritinwerten die Müdigkeit vorübergehend schlechter werden kann. Sie brauchen sicher noch mehr Eisen. Ihr Arzt oder ein Eisenzentrum kann die notwendige Dosis berechnen. Das Ziel liegt darin, einen Ferritinwert von etwa 200 ng/ml zu erreichen.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #621 Antwort
    Avatar
    Albina

    Vielen Dank Dr. Schaub für ihre schnelle Rückmeldung .

    Soll ich noch warten bis zum 11.3, da hab ich den Termin im Eisenzentrum Wiesbaden,oder soll mein Arzt mir diese Woche noch Infusionen verabreichen?

    Wann sollte man eine Blutentnahme machen?

    Kann ein niedriger Eisenspiegel sich auf die Psyche auswirken? Haben sie da Erfahrung gemacht bei ihren Patienten?Ich leide an unruhe und vermehrter Angst….. Dies hatte ich vorher nicht.

    Vielen lieben Dank

    #622 Antwort

    Liebe Albina

    Ich würde mit der Therapie diese Woche weitermachen, weil es Ihnen nicht gut geht. Die Blutkontrolle sollte zwei Wochen nach der letzten Infusion stattfinden. Eisenmangel kann psychische Probleme verursachen.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
Antwort auf: Eisenmangel
Deine Information: