Erstverschlimmerung nach Eiseninfusion

Eisenforum Foren Eisenforum Erstverschlimmerung nach Eiseninfusion

  • Dieses Thema hat 49 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von Izabela.
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 50)
  • Autor
    Beiträge
  • #1047 Antworten
    Jasmin Kager

    Hallo! Mir geht’s sehr schlecht… Aber bei mir ist angeblich der Ebstein barr Virus schuld….

     

    Glg Jasmin

    #1053 Antworten
    fellow

    Hallo, ja mir gehts heute wieder um einiges besser hab auf weitere Infusionen verzichtet, dafür hab ich mir meine Hormone anschauen lassen. Die hab ich nun im Griff zudem Ernährung umgestellt und so klappt es

    #1374 Antworten
    Mali

    Grüezi Herr Schaub

     

    Mein Ferritinwert lag bei 15. Auf meinen Wunsch hin habe ich letzten Mittwoch eine Infusion mit Ferinject erhalten(750mg…warum auch immer 250mg verwerfen?! Hätte ja auch 2 Situngen à 500mg kriegen können).

    Bereits am selben Tag hatte ich Kopfschmerzen. Von Freitag bis Sonntag (erst 2 Tage nach Infusion) lag ich dann mit Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen im Bett. Musste auch einmalig erbrechen. Am Sonntag gings dann wieder bergauf.

    Kann ich diese Reaktion (erst 2Tage nach i.v.-Gabe) der Infusion zuschreiben? Oder ist dies abwegig?

    Vielen Dank

    Mali

    #1375 Antworten
    Jasmin Kager

    Hallo! Das kommt mir sehr bekannt vor hatte das voriges Jahr auch nach der Eiseninfusion..

    Keiner konnte es sich erklären…hatte Fieber extreme Muskel-Gliederschmerzen und war mega erschöpft konnte fast nicht aus dem Bett!!Erbrochen hab ich aber nicht

     

    Glg Jasmin

    #1382 Antworten
    Sonja

    Lasst euch venofer geben, solche geschichten höre ich leider oft bei ferinject

    #1401 Antworten
    Veronika

    Sehr geehrter Herr Dr. Schaub,

     

    ich habe bei einem Ferritinwert von 4 und einem HB- Wert von 9,3 eine 1000mg Ferinject-Infusion erhalten. Diese lief langsam (so circa eine Stunde lang). Das ist jetzt 3 Wochen her. An den Tagen danach fühlte ich mich wie bei einer Grippe (Kopf- und Gliederschmerzen, Frösteln) und bis jetzt bin ich immer noch total erschöpft, wechsle nur von Sofa ins Bett, habe Magenschmerzen und immer wieder auch Muskelschmerzen. Nun habe ich hier gelesen, dass viele offensichtlich Ferinject nicht vertragen und habe Angst, dass diese Nebenwirkungen nicht mehr weggehen. Was raten Sie mir?

    #1405 Antworten
    Stephanie Machon

    Sehr geehrter Herr Dr. Schaub, ich habe am 26. 06. und 03.07.2020 jeweils 200 ml  Fermed und B12 intravinös erhalten. Seither habe ich mit Schwindel und Benommenheit zu kämpfen. Eine weitere Infusion kommt für mich erstmal nicht in Frage. Können Sie mir sagen, wie lang diese Beschwerden anhalten. Vielen Dank

    #1406 Antworten
    Stephanie Machon

    <p style=“text-align: left;“>Hallo. Noch eine Frage in die Runde:-)</p>
    Kennt jemand das Problem, nach einer Infusion schlechter sehen zu können? Es fühlt sich wie Benommenheit/Schwindel an, geht aber mit einem Überscharfen Sehen einher. Schlecht zu beschreiben.

     

     
    <p style=“text-align: left;“></p>

    #1742 Antworten
    Lena

    <!–more–>Ich habe vor 2,5 Wochen 500mg Ferinject bekommen und bin ca 4 Tage danach super schlapp und k.o. Aufgewacht. Seit 2 Wochen geht nun gar nichts mehr. Ich schleppe mich ins Bad und wieder zurück, habe herzrasen, teilweise Übelkeit, Schwindel,…

    was kann ich tuen? So schlecht habe ich mich noch nie gefühlt :(

    #1746 Antworten
    Sonja

    Kann es sein, dass dein ferritinwert noch sehr tief ist?

    Wenn du so stark bei ferinject reagierst würde ich dir das nächstemal venofer empfehlen in einer niedrigeren dosis, zb 150 statt 200.

    Ich reagiere auch stark auf die infusionen und vertrage ferinject nicht.

    Melde dich bei deinem arzt, 2 wochen nebenwirkungen finde ich jetzt schon lang

    #1779 Antworten
    Sandra

    Hallo , ich habe vor 8 Tagen 1000mg Eisen i.v. Erhalten. Nach 3 Tagen hatte ich starke Kopfschmerzen, das legte sich rasch zu einem Druck . Nach 5 Tagen Sodbrennen und zungenbrennen . Nun habe ich 8 Tage später starke Muskelkrämpfe und ein taubheitsgefühl in Zunge u Lippen . Kann dies von dem Eisen kommen u wann lässt es nach ?

    #3321 Antworten
    Astrid Krupp

    Ich habe vor zwei Tagen eine eiseninfusion bekommen. Seitdem habe ich leichte Kopfschmerzen und heute bekomme ich sogar Fieber.

     

    Welches Eisenpräparat ich bekommen habe weiß ich nicht und die Flasche war so ca 200 ml.

    Mir geht es so schlecht und ich hoffe dass es bald wieder besser wird. Ob ein Zusammenhang mit der eiseninfusion besteht weiß ich nicht aber eure Beiträge deuten darauf hin

    #4708 Antworten
    Alex

    Hallo, meine Freundin hat vor einer Woche eine Eiseninfusion bekommen, seitdem ist sie ziemlich leicht reizbar und sie sagt des öfteren dass sie nicht weiß was mit ihr los ist aber sie fühlt sich einfach schlecht.

     

    kann das an der Infusion liegen?

    #4973 Antworten
    Josam

    Hallo,

    ich habe seit Jahren chronischen Eisenmangel. Tabletten wirkten nicht richtig, vertrug man nicht etc..

    meine letzten Werte waren unterirdisch: ferretin kleiner 3 und HB bei 8,6. dementsprechend fühlt man sich.  Die ersten zwei Infusionen habe ich gut vertragen, bei der dritten habe ich das Gefühl ich komme gar nicht mehr auf die Höhe. Benommenheit, heiße Finger , geschwollenes Gesicht. Ich fühle  mich Sowas von gerädert und müde, die vierte Infusion habe ich abgesagt.

     

    #5763 Antworten
    Janine Seifert

    Guten Tag,

    Ich leide seit Mitte März, nach einer sehr starken Streptokokken Infektion (ohne AB Behandlung) unter ständig schlapp, krank und abgeschlagen. Ich habe dann auf vegane Ernährung umgestellt um meinen Körper zu entgiften.  Dazu kam dann noch eine Pilzinfektion im Mund, und nach ein paar Wochen plötzlich ein sehr belastendes Zungenbrennen. Kurz bevor dieses anfing, hatte ich noch ein paar Tage Herzrasen, Unruhe. Vegan war ich bis zu dem tag ca 8 wochen lang. Jetzt wurde vor ein paar Wochen Blut untersucht:

    CPR: <10

    Ferritin : 7,16NG/MG

    Vitamine B12: 615 ng/ml

    Folsäure: 14

    Ich habe darauf floradix bekommen. Innerhalb 2 tage war mein zungenbrennen komplett weg. Ca 1,5 Wochen. Ein Traum. Dann kam meine Periode, sehr stark, bin 39 und habe 3 kleine Kinder, seitdem sind sie stärker. Und 2 Tage danach ging das zungenbrennen wieder los. Ich fühle mich so total fit  aber eben das zungenbrennen so stark… Nun bekam ich letzte Woche eiseninfusion nach diesem System. Ich glaube es waren 200 mg in der ersten Infusion. Ich habe so gehofft dass das zungenbrennen nun endlich aufhört, aber gefühlt brennt es stärker. Haben Sie hier Erfahrung? Ich muss mit ca 5 Infusionen rechnen hieß es. Langsam bekomme ich wirklich Angst mit diesem brennen leben zu müssen. Aber es war ja komplett weg nach erster eiseneinnahme. Fleisch esse ich seit dem blutergebnissen wieder.

    Herzliche Grüße

    Janine Seifert

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 50)
Antwort auf: Erstverschlimmerung nach Eiseninfusion
Deine Information: