Ferritin

Eisenforum Foren Eisenforum Ferritin

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Dr. med. Beat Schaub Dr. med. Beat Schaub vor 3 Wochen, 1 Tag.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #972 Antwort
    Avatar
    Jennifer Ann Burggraff

    Guten Abend,

    da mein Ferritin immer relativ hoch ist 311 ng, 167 ng, 230 ng bei normalem CRP (0,1), der Ferritin früher (vor 8-10 Jahren) bei 37 lag und ich mich seit 6 Monaten vegan ernähre wird ein entzündlicher Prozess vermutet.

    Frage: Wie finde ich meinen tatsächlichen Ferritin Wert raus, wenn dieser als Akute-Phase-Protein seit 6 Monaten falsch hoch ist? Hämoglobin liegt im oberen Normbereich, aber ich bin abgeschlagen und sehr müde. Ich bin 39 und habe immer eine starke Regelblutung.

    Vielen lieben Dank, Jennifer

    #975 Antwort
    Avatar
    Dr. Claude Rothen

    Guten Tag Jennifer,

    Wenn die Ferritinkonzentration hoch ist und das CRP tief ist, kann eine Entzündung als Ursache für die Ferritinerhöhung mit grosser Sicherheit ausgeschlossen werden. Auch die gute Hämoglobinkonzentration spricht für eine ausreichende Eisenversorgung.

    Zur weiteren Abklärung des Eisenstoffwechsels ist die Bestimmung der löslichen Transferrinrezeptoren zu empfehlen.

    Wenn sich die Situation nicht klärt, ist eine weiterführende hämatologische Abklärung durch den Facharzt sinnvoll.

    freundliche Grüsse

     

    #976 Antwort
    Avatar
    Jennifer Ann Burggraff

    Guten Morgen. Herzlichen Dank für die Antwort. Ich werde mich nochmal mit meinem Hausarzt besprechen. Er geht derzeit von einer chronischen Entzündung aus, konkret Chronisch entzündlicher Darm.

    Falls er bzgl. Transferrinrezeptoren keine weitere Diagnostik übernimmt.. was müsste ich dann in einem freien Labor in Auftrag geben? Oder wohin könnte ich mich wenden?

    Er sagte Hämochromatose wäre bei einem Fertitin von 37 (vor ca. 8 Jahren) nahezu ausgeschlossen.

    Ferritin ist angegeben als Serum Ferritin Methode TURB, falls das wichtig ist.

    Herzlichen Dank, Jennifer

    #977 Antwort
    Avatar
    Jennifer Ann Burggraff

    … Hämoglobin ist 14,6 g/dl Obere Referenz 14,8 g/dl.

    Er sagte (wie Sie), dass mit diesem HB-Wert eher nicht von einem Eisenmangel auszugehen ist.

    Ich bin dennoch etwas unschlüssig..

    beste Grüße

    #980 Antwort

    Liebe Jennifer

    Bei Ihrem Hb-Wert ist ein Eisenmangel ausgeschlossen, zumal ihr Ferritin ja hoch ist.

    Bei einer Darmentzündung wäre CRP erhöht, dann wäre Ferritin künstlich überhöht.

    Sie können die Löslichen Transferrinrezeptoren in jedem Labor bestimmen lassen. Ich hoffe, Ihr Arzt ordnet das an.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #985 Antwort
    Avatar
    Jennifer Ann Burggraff

    Guten Abend.

    Herzlichen Dank für die Antwort. Was sagen die löslichen Transferrinrezeptoren aus bzw. was fange ich dann mit dem Ergebnis an? Ich habe von der Materie gar keine Ahnung.

    Besten Dank, Jennifer

    #986 Antwort
    Avatar
    Jennifer Ann Burggraff

    … wenn ein Eisenmangel ausgeschlossen ist, müsste ich dann ja nichts weiter testen. Ich habe ja nun 3 Meinungen, die gegen einen Eisenmangel sprechen :-)

    Viele Grüße

    #987 Antwort

    Liebe Jennifer

    Je höher die Löslichen Transferrinrezeptoren liegen, desto eher liegt ein Eisenmangel vor. Bei Ihnen erwarte ich tiefe Werte, weil der Ferritinwert hoch ist.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #988 Antwort
    Avatar
    Jennifer Ann Burggraff

    Guten Morgen.

    Besten Dank für die Aufklärung.

    Herzliche Grüße, Jennifer

    #1085 Antwort
    Avatar
    Nial

    Liebe Leute ,

    liebes Ärzte Team ,

    ich brauche eine grobe Einschätzung  bzw weiteres Vorgehen  von euch bezüglich meiner Situation. Grunddaten , Alter :39 , Größe 1,89, Gewicht 95,5 Kg.

    Zusammenfassend folgende Situation: die letzten Jahre immer mehr geplagt von Müdigkeit und eine Art “Depression”. Schilddrüsenunterfunktion wurde einmal festgestellt und mit L-Thyroxin behandelt , dann hieß es nach paar Monaten das es doch keine ist : es sei eine vermeintliche SDU da die anderen zwei wichtigen Werte T1/T2 normal seien , daraufhin abgesetzt . Was aber aber damals festgestellt worden(wiedermal) ist hoher Cholesterin ( Gesamt 257 und LDL ? Das ist nun paar Monate her . Eisenwert lag bei 130 . Ferretin Wert wurde nicht gemessen . Nun meine ganz aktuelle Situation seit Paar Wochen : Schwindelattacken (Drehschwindel) Herzrasen , Bluthochdruck( sogar Entgleisung deswegen Notaufnahme), eine Art Angst raus zu gehen aufgrund der Erfahrungen bzw Müdigkeit/ Schwäche / Kreislauf… Blutdruck wurde durch 24 h Messung bestätigt seit zwei Wochen Tabletten gegen Bluthochdruck Ramilich+ Amlodipin( vor ca 15 Jahren bereits Blutdruck Probleme und starkes Nasenbluten monatelang daraufhin mit Lisinopril 5mg behandelt paar Jahre , dann hieß es absetzen , aktuelle Blutwerte : Cholesterin gesamt : 275 , LDL 215,Alt Alat GTP Leicht erhöht, Eisen oberer Normalbereich , Vitamin D normal , Magnesium normal , CRP normal , Serotonin normal , B12 normal , Hb Wert 15,0 , und jetzt kommt’s Ferretin 610 , kann es sein das es die ganzen Jahre hin die Eisenspeicher Krankheit war / ist  und kann diese die ganzen physischen und psychischen Symptome verursachen ?

    Ich würde mich über eine Einschätzung sehr freuen , Lg aus Deutschland. PS : Mein Arzt hat da garnicht aktiv reagiert , der Termin steht noch an .

     

    #1089 Antwort

    Liebe Nial

    Ihre Symptome können kaum durch den hohen Ferritinwert erklärt werden. Ein Ferritinwert von 600 ng/ml verursacht in der Regel keine Symptome. Eine Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose) kann insbesondere für die Leber dann problematisch werden, wenn Ferritin über 1000 ng/ml liegt.

    Ich empfehle Ihnen eine Abklärung (im Blut), ob Sie wirklich an einer Hämochromatose leiden. Gleichzeitig würde ich auch noch die Leberwerte GOT und GGT bestimmen lassen.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #1092 Antwort
    Avatar
    JenThoSoJo
    Teilnehmer

    Mein Ferritin wurde erneut getestet und ist weiterhin hoch (schwankt zwischen 200 und 300 ng ca.)

    Wenn ich richtig mitgelesen habe, sollte ich mir bei Werten unter 1000 ng keine Gedanken machen in Bezug auf Eisenüberladung. Ist es empfehlenswert dem weiter nachzugehen?

    Grüsse

     

    #1093 Antwort

    Liebe Jen

    Ich würde mir deswegen keine Sorgen machen. Dieser Ferritinbereich ist absolut ungefährlich. Ich würde dem nicht nachgehen, sondern eine Kontrolle in drei Monaten durchführen. Bei Frauen im Menstruationsalter sinkt der Ferritinwert wegen den Regelblutungen kontinuierlich ab.

    Details sehen Sie hier auf Seite fünf unten.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #1094 Antwort
    Avatar
    Jennifer Ann Burggraff

    Dankeschön.

    Der Wert hält sich trotz starker Menstruation seit Januar. Schön, dass ich mir keine Gedanken machen muss.

    Den Link schaue ich mir an.

    Beste Grüße

    #1095 Antwort
    Avatar
    Nial

    Hallo Herr Dr. Schaub,

    herzlichen Dank für Ihre Einschätzung, folgende Werte hatte in der Notaufnahme gehabt beim Drehschwindel und Übelkeit : MPV 7,4/ CKMB24/  GOT 25/ GPT36, CK220. Ich muss ihnen sagen das ich sehr bezweifelt bin , fast jeden Tag wache ich mit Kopfschmerzen auf und einer latenten Übelkeit , wenn ich raus gehe bekomme ich eine Art Angatattacken im SupermRkt mit Herzrasen und das Gefühl umzufallen bzw leichte anbahnende Schwindel „Attacken“ . Ich merke besonders das ich absolut extrem keine Hitze / Schwüle vertrage , nach solchen Erlebnissen ist der Blutdruck Zuhause dann erhöht 150/100 Puls 95 gestern als Beispiel Freund vom Bahnhof abgeholt und es war für mich ein Kampf bis ich zuhause war … wobei da brauchte es noch Stunden bis der Blutdruck normal war auch wenn Tabletten bereits eingebimmen….. Wie schätzen Sie das grob ein , Körperlich oder Psychisch , ich weiß wirklich nicht weiter ……was und wohin ….ich hatte sehr viel Stress die letzten Monate privat und beruflich aber habe das Gefühl das es nicht psychisch ist auch wenn seit Monaten mein Augenlied zuckt auch in Ruhe sehr oft ….. ich weiß es wirklich nicht …. andrerseits verspüre ich oft ein Angstgefühl im Bauch obwohl mein Kopf keine Angst hat  , denn von was sollte ich Angst haben im Supermarkt hmm ……Viele Grüße, Nial

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
Antwort auf: Ferritin
Deine Information: