Ferritinwert

Eisenforum Foren Eisenforum Ferritinwert

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Dr. med. Beat Schaub Dr. med. Beat Schaub vor 3 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #717 Antwort
    Avatar
    Nora_11
    Teilnehmer

    Guten Tag

     

    Ich bin in der 35. Schwangerschaftswoche. Mein Hausarzt hat nun einen Ferritinwert von 13 gemessen.

    Meine Gynäkologin, die den Wert während der gesamten SS gar nie gemessen hatte (wohl aber Schilddrüse-nehme Euthyrox 75) meinte dazu nur ‚Sie haben keine schwere Blutarmut, sicher ist es gut vor der Geburt die Reserven zu füllen.‘

    2 Fragen:- ist der Ferritinwert so irrelevant, dass man ihn nie messen muss während der SS ?

    – reicht nun das Präparat Maltofer Tropfen, 30ml, 40 tgl…. und noch Gynefam plus Tablette ?

     

    Oder sollte ich eine Infusion bekommen ?

     

    Ich mache mir recht grosse Sorgen, vor allem ob mein Kind genügend Sauerstoff bekommt.

    Mein SS verlief sonst völlig komplikationslos, das Kind ist lehrbuchmässig entwickelt.

     

    Besten Dank für eine Antwort.

     

    Mit freundlichen Grüßen

    Nora

     

    #718 Antwort

    Liebe Nora

    Wenn Sie keine Eisenmangelsymptome haben, brauchen Sie vielleicht gar keine Infusionen (mit Tropfen steigt der Ferritinwert während der Schwangerschaft selten an). Falls Sie aber Symptome haben, würde ich eine Behandlung mit Infusionen durchführen lassen.

    In der Schweiz wird der Ferritinwert während der Schwangerschaft regelmässig gemessen und viele Schwangere erhalten Eiseninfusionen. Ich würde meiner Tochter bei einem derart tiefen Wert sowieso zu Infusionen raten, weil sonst das Kind möglicherweise mit einem Eisenmangel auf die Welt kommt.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

    #719 Antwort
    Avatar
    Nora_11

    Danke herzlich für Ihre Antwort.

    Wenn ich jetzt keine Infusion mache und mit den Tropfen probiere und der Wert bis zur Geburt halt nicht steigt, könnte das meinem Kind noch im Bauch schaden, also bis zur Totgeburt führen…? Das sind auch noch Ängste, die ich jetzt mit mir rumtrage…

    #720 Antwort

    Nein, liebe Nora, diese Gefahr besteht nicht. Viele Frauen gebären mit einem tiefen Ferritinwert. Sie haben dann gesunde Kinder. Ich würde keine Angst haben.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
Antwort auf: Ferritinwert
Deine Information: