Hoher Ferritinwert, niedrige Ferritinsättigung

Eisenforum Foren Eisenforum Hoher Ferritinwert, niedrige Ferritinsättigung

  • Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen, 5 Tage von Kary1004.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #1646 Antworten
    Kary1004
    Teilnehmer

    Guten Tag,

    ich habe eine Frage zu meinen Laborergebnissen, die mir bisher keiner meiner Ärzte beantworten konnte.

    Mein HB liegt bei 10,8 und ich bin schwanger. Seit Januar nehme ich täglich Eisentabletten ein, wodurch zwar mein Ferritinwert erhöht wurde (im April 215, zur Zeit knapp 400), der HB konnte jedoch nicht gesteigert werden. Der Transferrinwert lag im Normbereich (3,2 g/L), die Transferrinsättigung ist jedoch zu niedrig (14,4 Prozent). Die Erythrozytenzahl ist etwas zu niedrig (3,52 Mill/uL), ebenso wie das Hämatokrit (31,7 Vol%). CRP ist leicht erhöht (5,8).
    Was genau bedeuten diese Werte nun für mich? Welche Ursachen kann es haben, dass mein Ferritinwert so hoch ist, jedoch die Transferrinsättigung vermindert? Mein HB lag auch schon vor der Schwangerschaft im unteren Normbereich und war eigentlich nie höher als 12.0.

    Ich frage mich nun, ob diese Ergebnisse nur mit der Schwangerschaft zusammenhängen oder ob vielleicht auch eine andere, ernsthafte Erkrankung dahinter stecken könnte? Gerade die Kombination aus niedriger Transferrinsättigung und erhöhtem Ferritinwert beunruhigt mich etwas. Dazu muss ich sagen, dass mein Ferritinwert auch schon vor der Eisensubstitution erhöht war (459, sank dann ab auf 395, im April dann trotz Eisentabletten auf 215).

    Ich wäre Ihnen für eine Antwort sehr dankbar, da ich im Moment nicht weiß, an welchen Facharzt ich mich wenden sollte.

    Noch eine kurze Info zu mir: ich bin 33 Jahre alt, in der 38. SSW und habe Übergewicht.

     

    Viele Grüße

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Antwort auf: Hoher Ferritinwert, niedrige Ferritinsättigung
Deine Information: