zu hohe Eisenwerte

Eisenforum Foren Eisenforum zu hohe Eisenwerte

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Dr. med. Beat Schaub Dr. med. Beat Schaub vor 3 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #907 Antwort
    Avatar
    naturw
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Dr. Schaub, ich bin gerade etwas besorgt über meine Eisenwerte und würd mich sehr freuen, wenn Sie mir helfen könnten. Vor 2 Tagen wurden bei mir 30w die Eisenwerte abgenommen. Ferritin: 152 µg/dl (Norm bis 35-140) Transferrin: 202 mg/dl  (200-400) Eisen: 174 µg/dl (48-152) Was man ja sieht ist, dass der Ferritin-wert und Eisenwert erhöht sind und wenn man die Transferrinsättigung berechnet ist diese 60%!!! Hier geht ja die Norm bis 45%! Ich esse sehr wenig Fleische, mache viel Sport (7h die Woche) und habe meine Periode wenn auch schwächer als sonst, weshalb ich sehr über die erhöhten Werte verwundert bin. Der Arzt meinte nur die Werte sind leicht erhöht alles gut.. Ich weiß nicht ob meine Eltern erhöhte Eisenwerte haben, das wussten sie nicht.. Ich habe zudem als Frau zuviel Testosteron und DHEA Hormon. Meinen Sie, hier gibt es einen Zusammenhang? Ich würde mich so freuen, wenn Sie mir helfen könnten. Ich habe zudem komische Symptome, wie dass ich vermehrt Nachbilder sehe und ab und zu Schwindel und Kopfdruck habe. Auch habe ich ab und zu Parästhesien, die schon vom Neurologen etc. abgeklärt wruden ohne Befund. Auch habe ich eine Hashimoto Thyreoiditis. Viele Grüße Kerstin

    #909 Antwort

    Liebe Kerstin

    Die Referenzbereiche der Laboratorien sind sehr unterschiedlich, bei den einen liegt der obere Normwert für Ferritin sogar bei 400 ng/ml. Also ist Ihr Wert überhaupt nicht gefährlich. Das Eisen im Blut ist starken Tagesschwankungen unterworfen, sodass es für die Diagnostik nicht aussagekräftig ist. Wegen des damals erhöhten Eisens ist auch die Transferrinsättigung erhöht, weil diese aus dem freien Eisen berechnet wird. Also würde ich mir wegen dieser Blutwert keine Sorgen machen.

    Ein Zusammenhang zwischen Eisen, DHEA und Testosteron ist mir nicht bekannt. Die Symptome, die Sie schildern, werden bei diesem Ferritinwert kaum durch Eisenmangel verursacht.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
Antwort auf: zu hohe Eisenwerte
Deine Information: