Ferinject Allergie

Eisenforum Foren Eisenforum Ferinject Allergie

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Dr. med. Beat Schaub Dr. med. Beat Schaub vor 2 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #852 Antwort
    Avatar
    gessi86
    Teilnehmer

    Guten Tag

    Ich bin 33 jahre alt..ich leide an Eisenmangel schon seit über  15 jahre.. ich habe leider immer sehr starke mens. Mein aktueller Ferritin wert ist jetzt bei 20. ich bin antrieblos  , müde und habe oft gelenkschmerzen in arme und beine.. kann das vom tiefen Ferritin sein? Ich muss sagen ich hatte noch nie mehr als 45. leider habe ich vor 10 jahre an meiner letzter Ferinject infusion allergisch reagiert und Sie mussten mir sofort ein gegenmittel spritzen. Sie haben mir dazu gesagt ich darf keine eiseninfusion mehr machen da die tödlich enden kann. Im moment nehme ich floradix. Haben Sie ein tipp für mich? Ich möchte gerne mal ein wert von 100 erreichen ist für mich unvorstellbar.

    #853 Antwort

    Liebe Gessi

    Bei Eisencarboxymaltose (Ferinject) ist das Risiko für allergische Zwischenfälle deutlich erhöht im Vergleich zu Eisensaccharose (Venofer oder Fermed). Dazu hat die Swiss Iron Health Organisation SIHO 2014 eine Medienmitteilung veröffentlicht.

    Ich rate Ihnen zu einer Behandlung mit dem Ziel, Ihren Ferritinwert in den männlichen Bereich zu korrigieren (100-200 ng/ml). Dazu sollten Sie auf keinen Fall mehr Ferinject erhalten, sondern Venofer oder Fermed. Sicherheitshalber würde ich vor jeder Infusion 20 mg Prednison schlucken, damit nichts mehr passiert. Sollte die Reaktion damals sehr schlimm gewesen sein, müsste man zuerst eine kleine Testdosis geben. Sollte Ihr Arzt nicht wissen, wie das gehandhabt wird, werde ich einen entsprechenden Eintrag im Forum schreiben.

    Freundliche Grüsse, Beat Schaub

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
Antwort auf: Ferinject Allergie
Deine Information: